Stuhluntersuchungen

Stuhluntersuchungen

Im Stuhl lassen sich die Verdauungsaktivität, das Immunsystem, die Mikrobiologie, Dysbiosen, Mykosen und der Stoffwechsel darstellen.

Darmflora-Analyse

Bedeutsamkeit der Darmflora:

Unsere Darmflora besteht aus Billionen von Mikroorganismen. Die Darmbakterien stehen in einer symbiotischen Beziehung mit dem Menschen und sind essentiell für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden. Lange Zeit wurde die Bedeutung der Darmflora unterschätzt, doch anhand vieler wissenschaftlicher Studien weiß man nun, dass die Darmbakterien nicht nur die Verdauung regeln, sondern auch im Immunsystem eine zentrale Rolle spielen und über die neuronale Verbindung zwischen Darm und Gehirn unsere Stimmung beeinflussen können.

Die Darmflora besteht überwiegend aus nützlichen Bakterien, aber auch aus wenigen unerwünschten. Ein gesundes Gleichgewicht ist hier entscheidend. Die „guten“ Darmbakterien produzieren u.a. lebenswichtige Enzyme, Vitamine und Aminosäuren und sie neutralisieren Schadstoffe, die mit der Nahrung aufgenommen werden. Eine ausgewogene Darmflora schützt damit effektiv vor dem Eindringen und der Vermehrung von Krankheitserregern. Der Darm reguliert ca. 80 % der Immunantworten im Körper und ist somit das wichtigste Immunorgan. Darüber hinaus produzieren die Mikroorganismen des Darms wichtige Hormone, darunter das Glückshormon Serotonin sowie das Schlafhormon Melatonin, die Einfluss auf Vorgänge im Gehirn nehmen. Man spricht von der sogenannten „Darm-Hirn-Achse“, die u.a. auch unsere mentale Gesundheit beeinflusst.

Durch anhaltende körperliche und seelische Stresssituationen, ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel sowie Medikamente (z.B. Antibiotika) kann unsere Darmflora aus dem Gleichgewicht kommen. Die „schlechten“ Darmbakterien nehmen zu und es kommt zu verschiedensten Beschwerden:

 

– Darmbeschwerden (z.B. Verstopfung, Blähungen)

– Autoimmunreaktionen (z.B. Schuppenflechte)

– Lebensmittel-Unverträglichkeiten

– Immunschwäche

– Übergewicht und Adipositas

– Psychische Störungen

 

Diagnostik:

Um das Gleichgewicht im Darm wiederherzustellen, ist eine genaue Analyse der Ursachen des Ungleichgewichts notwendig. Dafür nutze ich in meiner Praxis INTEST.pro von BIOMES, der eine vollständige Darmflora-Analyse ermöglicht sowie individuelle Empfehlungen zur Steigerung der Gesundheit und des Wohlbefindens enthält und damit die Möglichkeiten eines herkömmlichen Stuhltests übertrifft.

INTEST.pro ist ein Selbsttest, bei dem der Patient mit einem Wattestäbchen eine minimale Stuhlprobe entnimmt und selbst einschickt, die dann im BIOMES-Labor hinsichtlich der mikrobiellen DNA analysiert wird. Die ermittelten DNA-Sequenzen werden dann mit allen bekannten Mikroben-Genomen verglichen, sodass ein kundenspezifisches Mikrobiota-Profil erzeugt wird. Dieses Profil wird anhand einer laboreigenen Wissensdatenbank, die sich auf über 6000 wissenschaftliche und klinische Studien stützt, auf verschiedenste physiologische Eigenschaften untersucht, darunter Verdauung, Vitaminsynthese, Nahrungsunverträglichkeiten, Körpergewicht und Kalorienverwertung etc. Die Untersuchungsergebnisse werden in einem leicht verständlichen Online-Dashboard aufbereitet, das der Patient selbst aufrufen kann, um Aufschluss über die Schwachstellen seiner Darmflora zu bekommen sowie individuelle Empfehlungen zur Verbesserung.

 

Die Testergebnisse treffen Aussagen über folgende Bereiche:

  • Vitaminsynthese
  • Verdauung
  • Neigung zu Unverträglichkeiten
  • Immunstärke
  • Kalorienverwertung
  • Ausgeglichenheit der Darmbakterien

Quelle: biomes.world

Orandum est ut sit mens sana in corpore sano

(Wir müssen für einen gesunden Geist in einem gesunden Körper beten)

– Juvenal, Satura X / 356 –