Auto-Nosoden-Therapie

Auto-Nosoden-Therapie

Naturheilpraxis Dr. Dirk Kuhlmann - Auto-Nosoden-TherapieNosoden sind homöopathische Präparate, die aus Mikrokulturen, aus Viren, aus Sekreten oder pathologischen Exkreten gewonnen werden.

Uralt ist der Gedanke, Krankheitserreger als Heilmittel anzuwenden. Schon Hippokrates sagt in seiner Abhandlung über die Körperteile des Menschen: Vomitus vomitu curantur (Übles mit dem Übel heilen). Im alten China wurden Blatternsekrete getrocknet und zur Vorbeugung aufgeschnupft. Jenners Pockenimpfung und die frühen Entwicklungen der modernen Impfung beruhen auf demselben Gedanken.

Der englische Arzt Dr.Edward Bach (1886 – 1936, am bekanntesten durch seine „Bach-Blüten-Essenzen“) , der damals zu seiner Zeit ein bekannter Bakteriologe, Pathologe und Immunologe war, erforschte am University Hospital in London die Zusammenhänge zwischen chronischen Erkrankungen und entarteten Bakterienstämmen im menschlichen Darm. Dabei fand er heraus, dass jeder der sieben Hauptgruppen eine ganz bestimmte Persönlichkeitsstruktur zugeschrieben werden konnte. So entstanden die sieben Nosoden des Dr. Bach (Bach-Nosoden). Dabei handelt es sich um Bakterienkulturen der Darmflora homöopathisch aufbereitet, welche er in Form einer oralen Impftherapie einsetzte! 1925 veröffentlichte er seine Forschungsergebnisse zusammen mit seinem Kollegen C. E. Wheeler in einem Büchlein mit dem bezeichnenden Titel “Chronic Disease”. Es ist auch heute noch Richtschnur für viele Therapeuten.

E. Bach kann heute zu recht als einer der Väter der modernen Autovaccin- bzw. Autonosoden-Therapie verstanden werden.

Die Wirkung der Auto-Nosode wird als die eines Katalysators angesehen, welcher einen reaktionsschwachen Organismus und seine Abwehrkräfte spezifisch mobilisieren kann. Handelt es sich um Zubereitungen aus Keimen , so können die niedrigen homöopathischen Potenzen bzw. Verdünnungen in den Potenzen D4 bis D10 als direkte, patientenspezifische Immunstimulantien angesehen werden. Auto-Nosoden-Therapie und die Therapie mit Auto-Vaccinen unterscheiden sich hier nicht.

Der Einsatz von Auto-Nosoden zeigt häufig noch günstige Wirkung , wo andere Mittel bereits versagt haben.

In diesen Fällen ermöglicht erst die Auto-Nosode eine Aufhebung von Blockaden und damit den Beginn einer erfolgreichen Therapie.

Wichtige Indikationen für die Auto-Nosoden-Therapie sind:

  • rezividierende Infekte
  • atopische Dermatitis, Psoriasis, Urticaria
  • gastrointestinale Beschwerden, Reizdarmsyndrom
  • Mykosen
  • Migräne
  • rheumatische Erkrankungen
  • chronische Kiefern- und Stirnhöhlenerkrankungen
  • Nahrungsmittelallergien
  • Intoxikationen

Orandum est ut sit mens sana in corpore sano

(Wir müssen für einen gesunden Geist in einem gesunden Körper beten)

- Juvenal, Satura X / 356 -